Rund um das Ei

Geflügelhof Kaufmann

Geschichte

Die Vorfahren unseres eierlegenden Haushuhnes stammen aus Asien. Dort gab es schon ca. 5000-4000 v. Chr. die ersten domestizierten Arten. Somit gehört das Haushuhn zu den ältesten Nutztieren des Menschen, das hochwertige Nahrungsmittel in Form von Fleisch und den Eiern lieferte.

Über den Mittelmeerraum gelangte das Haushuhn nach Europa und es wurde besonders von den Römern verbreitet. Über die Jahrhunderte hinweg entstanden ca. 150 Rassen. Zur heutigen Eierproduktion werden hauptsächlich Hühner aus Hybridzuchten verwendet.

Zahlen rund um das Ei

Im Alter von 5 Monaten beginnen die Junghennen mit dem Eierlagen und in einem Jahr legt ein Huhn ca. 250-300 Eier.

In Deutschland werden jährlich ca. 10 Milliarden Eier produziert. Die Hälfte davon wird in privaten Haushalten verwendet, 30% in der Lebensmittelindustrie und 20% in der Gastronomie.

Inhaltsstoffe des Eies

Das Ei als eines der wertvollsten Lebensmitten hat ca. 80 Kilokalorien. Es enthält lebenswichtige Mineralstoffe wie Calcium, Phosphor, Eisen, Zink und Kalium und nahezu alle Vitamine.

Platzhalter-Bild
Platzhalter-Bild
Platzhalter-Bild
footer_l footer_r
[Startseite] [Gefügelhof] [Infos] [Kontakt]